GCFA - Grupo de Capoeira Filhos de Angola

Mestre Roberval und Mestre Láercio
(Mestre Roberval & Mestre Láercio)


Die Capoeira-Gruppe "Filhos de Angola" wurde am 20. März 1984 offiziell gegründet. Nach einer Roda im COLÉGIO JOAO PEDRO im Bezirk Bonoco von Salvador, lernten sich Laércio und Roberval kennen und hatten die Idee, eine Capoeira Angola Gruppe zu gründen. Ab dieser Zeit trafen sie sich jedes Wochenende in einer Schule in ihrem Stadtviertel, um Capoeira Angola zu trainieren. Bis dahin gab es noch keinen Gruppennamen und sie nannten sich deshalb vorerst "Grupo Fundo de Quintal".

Später, als mehrere Capoeiristas wie Rosalvo, Fábio, Gabriel, Paulo, Jorge und andere zur Gruppe kamen, musste endlich ein richtiger Name gefunden werden. Von nun nannten sie sich "Filhos de Angola" (Kinder Angolas) um Mestre Pastinha als den Vater der Capoeira Angola anzuerkennen und zu ehren.
Grupo de Capoeira - Filhos de Angola 1984

Zur Gruppe gehören außerdem Mestre Gato Preto (Salvador), Contra Mestres Adão, Daniel Arroz (Valencia), Leo (São Paulo / Berlin), Andrea Angolinha (Berlin), Bobby (Dresden), Jonathan Giraffa (Lyon):